Die Konsumenten müssen auf die Erscheinung des iPhone 5 warten. Das neueste iPhone wird nämlich das Galaxy S III herabsetzen. Das berichtet Terry Gou, der Vorstand des iPhone-Herstellers Foxconn. Gou machte diese Aussagen auf der jährlichen Aktionärsversammlung seiner Firma.

Samsung

Des Weiteren erzählte Gou, dass er Samsung nicht ausstehen könne und dass er es sich daher zum Ziel gesetzt habe, seinen „Erzrivalen“ innerhalb von 5 Jahren zu zerstören. Zu diesem Zweck ist Gou eine Partnerschaft mit Sharp eingegangen. Die Technologie von Sharp soll dem iPhone gegenüber Samsung einen großen Vorsprung verschaffen.

Gous Aussagen wurden von der Nachrichtenwebseite Focus Taiwan veröffentlicht.

Gou arbeitet lieber mit Japanern (Sharp) als mit Koreanern (Samsung) zusammen. So erzählte er unter anderem, dass er die Japaner deshalb respektiere, weil sie es lieben würden, Dinge anzupacken, und weil Sie einen guten Kommunikationsstil hätten. Außerdem fielen Sie einem nicht wie die Koreaner in den Rücken, so Gou.

Das iPhone 5

Es ist bemerkenswert, dass ein Spitzenmann eines Herstellers öffentlich über ein unangekündigtes Apple-Produkt spricht.
Normalerweise darf die Existenz des neuen Produktes noch nicht einmal bestätigt werden. Es ist auch das erste Mal, dass der Name iPhone 5 von jemandem genannt wurde, der so stark in die Herstellung involviert ist.

Der Firmenchef gab aber keine weiteren Details über das iPhone 5 preis.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)